Eine besondere Kulisse, das namhaftes Künstlerpaar Olga Papikian und Simon Nádasi sowie ein Programm mit Oratorien und Opernwerken aus verschiedenen Epochen

VHS Erstklassik 0507

erwarteten die Zuhörer in der Hallbergmooser Theresienkirche. Die wunderschöne, stimmungsvolle Sopranstimme von Olga Papikian, begleitet von ihrem Ehepartner Simon Nádasi,  der das „Orgelfeuer“ angefachte, bescherten den Zuhörern ein unvergesslicher Winterabend.

Freisinger Tagblatt, 23. Februar 2016: „Ein loderndes Rendezvous hinter Kirchenmauern haben Olga Papikian (Sopran) und Simon Nàdasi Freunden der klassischen Musik beschert. …… Oratorien und Opern, Epochen und Länder – Papikian und Nàdasi präsentierten ein breitgefächertes Spektrum……..Dafür konnte das Publikum …..ein reines Klangerlebnis hören, spüren und fühlen – das eine Mal leise, sensibel und feinsinnig, das andere Mal mächtig und imposant.“

 

 

Erstklassik-Musikvideos

Csárdás von Vittorio Monti 05:10
Violin & Gershwin-Quartet
Sonate für Cello und Klavier in g-moll op. 19 von S. Rachmaninow 33:10
Prof. Guido Schiefen, Cello & Olga Domnina, Klavier
Allegro non troppo aus dem Klaviertrio op. 67 von D. Schostakowitsch 2:54
Natalia Raithel, violin; David Grigorian, cello; Vladimir Genin, piano